DO 15.4.

22:30 Lilian Beidler
Performance
pol air – Föhnorchester.
Schaubühne Lindenfels, Ballsaal

Elf Föhne stehen auf kleinen Metallständern verschiedener Höhe in einem Halbkreis um einen kleinen schwarzen Tisch. Über dem Tisch hängen eine Schwarzlichtröhre und ein orangefarbener Eisblock.

Rings um die Installation stehen acht Lautsprecher in einem Kreis mit einem Durchmesser von ungefähr acht Metern. Die Föhne beginnen zu blasen, das Eis schmilzt. Es beginnt zu fluoreszieren und tropft auf die schwarze Tischplatte.

Diese Tropfen werden von den Föhnen hin und her geblasen und erzeugen je nach Position verschiedene rhythmische Klänge und Patterns, die aus den acht Lautsprechern ertönen. Die Föhne werden ihrer Alltagskonnotation enthoben und verwandeln sich in Klang produzierende Instrumente.

In dem Stück thematisiert Lilian Beidler physische Aspekte der menschlichen Existenz wie Luft und Wasser, Wärme und Kälte, Innen und Außen. Sie konstruiert auf einer klanglichen Ebene die Dualismen Komposition und Zufall, Polyphonie und Polyrhythmik, analog und elektronisch erzeugte Klänge.

www.loul.ch


zurück zum Programm


 

 

 

english version